wo mein Hut hängt

 

4. Mai – 22. Juli 2018

Wo mein Hut hängt
Zuhause zwischen den Kulturen

Dass das Zuhause dort ist, wo gerade der eigene Hut hängt, ist eine Lebensweisheit aus der amerikanischen Popmusik. Doch nur im Schlager verwandelt sich jeder beliebige Ort im Handumdrehen in ein „sweet home“. Sich in unterschiedlichen Kulturen zurechtzufinden, ist meist mit der Frage nach der eigenen Identität verbunden und erfordert eine Positionierung. Dies muss nicht zwangsläufig mit einem Ortswechsel verbunden sein und nicht mit dem Empfinden von Verlust, sondern kann auch als Bereicherung erfahren werden. Für die meisten aber bedeutet es Fremdheit und Nichtzugehörigkeit bis hin zu Ausgrenzung und Diskriminierung.
Vor dem Hintergrund der aktuell geführten Debatte um Identität und den Begriff Heimat möchte die Ausstellung Anstoß sein, anhand der von den Künstlern präsentierten ‚Außenansichten‘ den Blick auf das Eigene, Gewohnte zu schärfen. Was prägt mein Denken: meine Herkunft, Hautfarbe, Tradition oder Religion? Und wie begegne ich Minderheiten?
Die Neue Galerie zeigt Arbeiten von Adidal Abou-Chamat, Vernon Ah Kee, Nadin Reschke, Nanni Schiffl-Deiler, Gülcan Turna und Alfred Ullrich, die die kulturelle Zerrissenheit bei sich und anderen zum Thema ihrer Arbeit machen.    

Eine Ausstellung im Rahmen des Projekts »Identitäten« der Landpartie-Museen rund um München 2018


Neue Galerie Dachau


Konrad-Adenauer-Straße 20
85221 Dachau
Tel 08131/56 75-0

Di–So, Feiertag 13–17 Uhr
nur während der Ausstellungen

Tue -  Sun, public holidays 1 p.m. – 5 p.m.

Offene Führungen
22.7.2018, 14 – 15 Uhr
3.– Euro zzgl. Eintritt

Wer bist du?

Wer bist Du?
Porträtaktion zum Mitmachen
von und mit Susanne Carl
22.7.2018, 15–17 Uhr
Die Besucher sind eingeladen, sich mit einer Maske und vielen Perücken zu verwandeln und als jemand anderer zu erleben, während die Eigenarten von persönlicher Kleidung und Haltung beibehalten werden. Jeder Teilnehmer wird professionell abgelichtet und erhält sein Bild als Postkarte zum Mitnehmen.
Teilnahme 5.– Euro

Hier finden Sie Fotos von der Ausstellungseröffnung

Der Zugang zur Neuen Galerie ist barrierefrei.
 
Presseinformationen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!