Aki Koskinen Birken im Schnee

 

Finnische Künstler und ihre Landschaft
3.
November 2017 – 25. Februar 2018

Auch wenn die meisten Finnen inzwischen in der Stadt leben, gelten sie als besonders naturverbundenes Volk. Zwar hat sich das Land der Rentiere, Wälder und tausend Seen im hohen Norden Europas längst zu einer modernen, global ausgerichteten High Tech Nation entwickelt, doch ist diese Verbundenheit mit der Natur auch in der zeitgenössischen Kunst der Finnen zu spüren. Aus Anlass des hundertjährigen Jubiläums der Unabhängigkeit Finnlands am 6. Dezember zeigt die Neue Galerie Arbeiten von Künstlern, die in und außerhalb Finnlands leben, und die sich in ihrer Kunst immer wieder mit ihrer Heimat beschäftigen. An der Ausstellung nehmen teil: Albert Braun, Kjell Ekström, Anna Kiiskinen, Aki Koskinen, Tiina Lamminen, Marko Lampisuo, Talvikki Lehtinen und Essi Utriainen.