Bezirksmuseum – Ständige Ausstellung

Der umfangreiche Sammlungsbestand des Bezirksmuseum Dachau geht auf die über viele Jahre vom Museumsverein zusammengetragenen Realien zur Kulturgeschichte des Bezirks Dachau zurück. Diese wurden der Öffentlichkeit erstmals 1905 im Dachauer Schloss zugänglich gemacht. Nach einer wechselvollen Geschichte der Sammlung leistete der Museumsverein zu Beginn der 1970er Jahre noch einmal maßgebliche Aufbauarbeit. In Zusammenarbeit mit dem 1981 von Stadt und Landkreis gemeinsam gegründeten Zweckverband Dachauer Galerien und Museen konnte das Bezirksmuseum 1987 neu eröffnet werden. Es ist seitdem im ehemaligen Kastenamt des Landgerichts Dachau, einem historischen Gebäude aus dem späten 18. Jahrhundert gegenüber der Pfarrkirche untergebracht. Die Museumsleitung liegt heute in den Händen des Zweckverbands Dachauer Galerien und Museen. 2005 wurde das Haus renoviert und teilweise neu eingerichtet.
Das Bezirksmuseum zeigt auf drei Stockwerken rund 2000 Gegenstände zur Kulturgeschichte und Volkskunde Dachaus und seines Umlands. Zu den thematischen Schwerpunkten zählt u.a. die Geschichte Dachaus, die an einem interaktiven Terminal erkundet werden kann. Ein großes Modell veran-

schaulicht den Markt in der Zeit um 1700. Die Abteilung Handwerks- und Zunftwesen gibt einen Einblick in die bürgerliche Arbeitskultur. Die bäuerlichen Lebensverhältnisse des 18. und 19. Jahrhunderts werden u. a. durch einen Kammerwagen aus der Zeit um 1900 dargestellt, der die vollständige Aussteuer einer Braut transportiert, den Nachbau einer für das Dachauer Land typischen ländlichen Wohnhausfassade und die Inszenierungen einer bäuerlichen Wohnstube sowie einer Schlafkammer. Auch die Dachauer Tracht, die durch die Bilder der Malerkolonie Dachau berühmt wurde, wird ausführlich präsentiert. Von besonderer Bedeutung ist die außergewöhnlich vollständige Sammlung von Amuletten und Dokumenten zur religiösen Volkskunde.

Seit dem Umbau und der Neueinrichtung im Jahr 2005 besitzt das Bezirksmuseum auch einen exklusiven kleinen Museumsshop.

Neben der ständigen Ausstellung werden regelmäßig Sonderausstellungen gezeigt.

Führungen & Veranstaltungen

Aktuelle Sonderausstellungen

Bezirksmuseum 

Die Lebensalter

12. Mai 2020 – 24. Januar 2021

Nach ›Kindheit‹ und ›Jugend‹ widmet sich das Bezirksmuseum 2020 der dritten und längsten Lebensaltersstufe: dem ›Erwachsensein‹, das geprägt ist von Verantwortung und der Ausübung des erlernten Berufs. An den Themen Besitz, Beruf und Geschlechterzugehörigkeit werden geschichtliche Veränderungen und Prozesse aufgezeigt und Einblicke in unsere heutigen »gewachsenen« Verhältnisse gewährt.

Zur Ausstelllung

Gemäldegalerie

Katwijk aan Zee.
Eine Künstlerkolonie an der Nordsee

Demnächst

Katwijk aan Zee, an der niederländischen Nordseeküste gelegen, ist heute Ziel vieler Touristen. Dass es im ausgehenden 19. Jahrhundert nicht nur ein mondäner Kurort war, sondern auch eine überregional bekannte Künstlerkolonie, wissen hierzulande viele nicht. In ihrer Blütezeit, zwischen 1870 und 1910, waren knapp 500  aus den Niederlanden, Deutschland, England und Amerika hier. Die Künstlergeneration, die nach 1850 Katwijk kam, brachte einen realistischen Malstil hierher und ging als sog. ›Haager Schule‹ in die Kunstgeschichte ein

Zur Ausstellung

Neue Galerie

Written Imagery

12. September – 10. Januar 2021

Fünf Künstler*innen verschiedenster Herkunft zeigen unterschiedliche künstlerische Strategien des Einsatzes von Text und Schrift in der Kunst. Aatifi (*in Afghanistan), Dagmar Buhr (*in Deutschland), Herta Müller (*in Rumänien), Babak Saed (*im Iran) und Elizabeth Thallauer (*in Bulgarien) präsentieren kalligraphische Malerei, Wort-Bild-Collagen, computergenerierte Zeichen-Sprache und Konzeptkunst.

Zur Ausstellung