Führungen / Veranstaltungen

Programm im Überblick

Februar 2024

29. Februar 2024, 19–20.30 Uhr
Abendführung durch die Ausstellung »Tervuren. Eine belgische Künstlerkolonie«
Gemäldegalerie
14.– Euro inkl. Eintritt und kleiner Stärkung
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

März 2024

10. März 2024, 14–15 Uhr
Führung am letzten Tag der Ausstellung »Tervuren. Eine belgische Künstlerkolonie«

Gemäldegalerie
4.– Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

14. März 2024, 16–18.15 Uhr
Mit Oma und Opa ins Museum: Wer kennt denn sowas?

Bezirksmuseum
Sappralott, Oma und Opa kennen Wörter, die du noch nie gehört hast. Denn wer hat heute noch ein Potschamperl unterm Bett? Wer geht heute noch zum Bader? Im Bezirksmuseum finden wir Spuren dieser früher gebräuchlichen Wörter. Nach dem Rundgang wollen wir einen Käseigel herstellen und diesen dann gleich verzehren!
15.– Euro pro Erwachsener mit bis zu zwei Kindern, jede weitere Person 5.– Euro
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

17. März 2023, 14–15 Uhr
Führung am letzten Tag der Ausstellung »Mensch Tier Maschine«
Neue Galerie
4.– Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de
ab 15 Uhr
Gespräch mit Stephanie Marx (Leipzig) und Christian Rösner (Nürnberg)
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

21. März 2023, 19–20.30 Uhr
Krippen nicht nur zur Weihnachtszeit!
Bezirksmuseum
Gewöhnlich verbinden wir mit der Krippe die Vorstellung der Geburt Jesu im Stall. Doch gibt es sie zu vielen biblischen Themen, auch an Ostern und das ganze Jahr über.
14.– Euro inkl. Eintritt, Führung und kleine Bewirtung
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

22. März 2023, 14.30–16 Uhr
Palmbuschen Binden
Bezirksmuseum
Unter Anleitung können Erwachsene und Kinder einen Palmbuschen binden bzw. einen hohen Palmstecken aufrichten.
Bevor es an die Arbeit geht, erfahren die Teilnehmer:innen im Museum Wissenswertes über vorösterliche Bräuche.
Für Material ist gesorgt. Bitte eine kleine Gartenschere mitbringen.
Kinder ab neun Jahren können auch ohne Begleitperson teilnehmen.
Start im Bezirksmuseum
12.– Euro pro Palmbuschen bzw. Palmstecken
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

24. März 2024, 14–15 Uhr
Führung »Brot«
Bezirksmuseum
4.– Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

25. – 28. März 2024
Mo-Mi 1015 Uhr/Do 9.30–12 Uhr
KinderKunstRaum „Stadtdschungel“

Wir laden Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren herzlich ein, in der ersten Woche der Osterferien vier Tage lang bei uns kreativ zu sein! Ein Team aus Künstler:innen und Kunstpädagog:innen leitet die Workshops an. Am Ende stellen die jungen Teilnehmer:innen mit den entstandenen Werken eine Ausstellung zusammen, die vom 31. März bis zum 7. April 2024 besichtigt werden kann.
Teilnahmegebühr 95. Euro, weitere Geschwister 85. Euro
Anmeldung bis spätestens 3. März 2024 unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de



April 2024

11. April 2024, 16–18.15 Uhr
Mit Oma und Opa ins Museum: Keiner malte den Himmel schöner als sie
Gemäldegalerie
Der Himmel nahm bei vielen Maler:innen oft die Hälfte des Bildes ein. Viele Freilichtmaler:innen zeigen uns den Himmel auf ihren Gemälden am Abend oder bei Gewitterstimmung. Einer von ihnen konnte das besonders gut. Natürlich darfst auch du dein Talent unter Beweis stellen.
15.– Euro pro Erwachsener mit bis zu zwei Kindern, jede weitere Person 5.– Euro
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

13. April 2024, 14–17 Uhr
Museum und … Rahmenmacher

Gemäldegalerie
„Das Wichtigste in der Kunst ist der Rahmen“ sagte Franz Zappa. Hat man Bilder immer schon eingerahmt? An diesem Samstag gehen wir der Geschichte des Rahmens nach. Am Ende besuchen wir Johannes Glück in seiner Werkstatt, der
uns zeigt wie man vergoldet. Mit einer kleinen Überraschung schließen wir die Führung ab.
15.– Euro inkl. Eintritt, Führung und kleiner Stärkung
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

28. April 2024, 14–15 Uhr
Führung am letzten Tag der Ausstellung »Bayerische Krippenkunst. Theodor Gämmerler und seine Zeit«
Bezirksmuseum
4.– Euro zzgl. Eintritt
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de




Mai 2024

16. Mai 2024, 16–18.15 Uhr
Mit Oma und Opa ins Museum:
Der Wonnemonat Mai – vom Maibaum zu den Roafmenna

Bezirksmuseum
Der Mai gilt als der Frühlingsmonat schlechthin. Überall grünt und blüht es, man tanzt in den Mai oder stellt einen Maibaum auf. Was sonst noch alles so im Mai passiert, schauen wir uns im Bezirksmuseum an. Wir sprechen über die Roafmenna, hören spannende Geschichten von Wallfahrern und singen Maienlieder. Abschließend basteln wir Windräder und Windrosetten.
15.– Euro pro Erwachsener mit bis zu zwei Kindern, jede weitere Person 5.– Euro
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

19. Mai 2024, 13–17 Uhr Internationaler Museumstag:
»Erstaunliches Entdecken«
An diesem Nachmittag sind die ständigen Sammlungen und Sonderausstellungen in unseren Häusern von 13 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.
Wir laden Sie ein an folgenden Kurzführungen (ca. 30 Minuten) in den Sonderausstellungen teilzunehmen:
13.30 Uhr: Bezirksmuseum
»Das Brot – Wert und Symbolkraft eines Lebensmittels«
14.15 Uhr: Gemäldegalerie
»Auf Spurensuche – Der Mensch in der Landschaft«
15 Uhr: Neue Galerie
»Aus Papier – Objekte und Installationen von Verena Friedrich, Lioba Leibl, Nadja Schöllhammer, Reinhard Wöllmer und Zhuang Hong-Yi «



Juni 2024

13. Juni 2024, 16–18.15 Uhr
Mit Oma und Opa ins Museum:
Himmel und Hölle und Einiges dazwischen

Neue Galerie
Skulpturen sind nicht immer aus Bronze oder Stein, sondern manchmal auch ganz leicht. Wir sehen uns verschiedene Skulpturen aus Papier an. Nach einem kleinen Imbiss falten wir selbst etwas aus Papier und fangen bei Himmel und Hölle an.
15.– Euro pro Erwachsener mit bis zu zwei Kindern, jede weitere Person 5.– Euro
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

14. Juni 2024, 14–16.30 Uhr
Geschätzte Kunst
Gemäldegalerie
An diesem Nachmittag sind alle Besitzer:innen von Gemälden, Graphiken und kunstgewerblichen Gegenständen eingeladen, ihre Schätze zur Begutachtung in die Gemäldegalerie zu bringen. Sachverständige beantworten Fragen zu Alter und Wert der Werke. Restaurator:innen geben Tipps zur Erhaltung und Aufbewahrung.
Gebühr für max. drei Objekte 15.– Euro, jedes weitere Objekt 5.– Euro
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

21. Juni 2024, 23 bis ca.3 Uhr
Nachts, wenn andere schlafen…
beginnt das Tagwerk des Bäckers. Mit dieser außergewöhnlichen Veranstaltung haben Sie ein weiteres Mal die Gelegenheit, das Bäckerhandwerk vor Ort live mitzuerleben. Nachts um 1 Uhr beginnt die Arbeit des Bäckers und Sie sind dabei, wenn gegen 2 Uhr die ersten Brote aus dem Ofen kommen. Die „Lange Nacht des Brots“ beginnt mit einer spätabendlichen Führung durch die Ausstellung. Nach einer kleinen Stärkung geht es dann in die Backstube der Bäckerei Denk.
14.– Euro inkl. Eintritt, Führung und kleiner Stärkung, max. 15 Personen
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de



Juli 2024

11. Juli 2024, 16–18.15 Uhr
Mit Oma und Opa ins Museum: Wasser, das kühle und erfrischende Nass
Gemäldegalerie und Neue Galerie
An heißen Tagen suchen wir Abkühlung in den Wasserbildern der Gemäldegalerie. Bei schönem Wetter malen wir im Innenhof der Neuen Galerie – natürlich mit Wasser! Dort warten auf alle Teilnehmer:innen sommerliche Erfrischungen.
15.– Euro pro Erwachsener mit bis zu zwei Kindern, jede weitere Person 5.– Euro
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de

13. Juli 2024, 14–17 Uhr
Museum und … Pflanzen und Kräuter

Gemäldegalerie
Wir halten auf den Bildern der Dachauer Maler:innen nach Pflanzen und Kräutern Ausschau. Danach besucht uns eine Vertreterin der Kräuterei im Gut Schloss Sulzemoos mit der wir in der näheren Umgebung des Museums auf die Suche nach verschiedenen Kräutern gehen.
15.– Euro inkl. Eintritt, Führung und kleiner Stärkung
Anmeldung erforderlich unter Tel 08131 5675-13 oder per E-Mail an verwaltung@dachauer-galerien-museen.de







Aktuelle Sonderausstellungen

Bezirksmuseum 

Das Brot – Wert und Symbolkraft eines Lebensmittels

bis 15. September 2024
In allen Agrarkulturen zählt der Bäcker neben dem Müller zu den ältesten Handwerksberufen, auch wenn es Brot, wie wir es kennen, nicht überall auf der Welt gibt. Längst setzt die Konkurrenz der Industrieproduktion dem Bäckerhandwerk zu. Nichtdestotrotz steht es wie kein anderes Nahrungsmittel für Sattwerden und Wohlstand. Die Ausstellung veranschaulicht diese elementare Bedeutung in Legenden, Märchen, Liedern und Redensarten.
Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der symbolischen Bedeutung des Brots, das im Christentum als heilig gilt. Gebildbrote, Sinn- und Festtagsgebäcke bereicherten den Alltag der Menschen. Diese Innovationskraft ist im Bäckerhandwerk nach wie vor groß.
Ein vielseitiges Rahmenprogramm und Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Bäckereien bieten Einblicke in den handwerklichen Herstellungsprozess von Backwaren und wirtschaftlichen Verhältnisse des Bäckerhandwerks in Dachau und im Landkreis.

Zur Ausstellung

Gemäldegalerie

Tervuren. Eine belgische Künstlerkolonie

20. Oktober 2023 – 10. März 2024
Die Entstehung der Künstlerkolonie Tervuren ist nicht ohne den regen künstlerischen Austausch zwischen Paris und Brüssel im 19. Jahrhundert zu erklären. In dem unweit von Brüssel gelegenen Städtchen Tervuren, das im Mittelalter Sommersitz der kunstsinnigen Herzöge von Brabant war und dessen »Zonienwald« besonders viele malerische Motive bot, entstand um 1850 eine der bedeutendsten belgischen Künstlerkolonien, die bald als das belgisches Barbizon bezeichnet wurde. Als ihr Begründer gilt Théodore Fourmois (1814-1871), der mit seinen einfachen, naturalistischen Landschaftsbildern im Salon de Bruxelles aufgefallen war.
Mit Tervuren stellt die Gemäldegalerie eine weitere europäische Künstlerkolonie vor. Sie zeigt 76 Gemälde und Graphiken aus dem Bestand des im Umbau befindlichen Museums und wird in Zusammenarbeit mit De Vrienden van de School van Tervuren konzipiert.

Zur Ausstellung

Neue Galerie

Mensch-Tier-Maschine. Linolschnitte von Stephanie Marx und Skulpturen von Christian Rösner

15. Dezember 2023 – 17. März 2024
Das Verhältnis vom Menschen zum Tier ist von jeher ambivalent. Tiere werden von uns gefürchtet, ausgebeutet, getötet und verwertet, aber auch gehegt und geliebt. Aktuelle gesellschaftliche Debatten fordern einen respektvolleren Umgang mit ihnen und rücken ihre Bedürfnisse und Rechte in den Vordergrund, doch die Realität unserer industrialisierten Lebenswelt erschwert dauerhafte Veränderung. Stephanie Marx und Christian Rösner spielen auf inhaltlicher und formaler Ebene mit den zahlreichen Facetten der zwiespältigen Mensch-Tier-Beziehung. Während Marx in ihren meisterhaften Drucken Tiere mit Maschinen verquickt, stellt Christian Rösner in seinen Skulpturen unser hierarchisch geprägtes Verhältnis zum Tier in Frage.

Zur Ausstellung